Modellraum Dachgeschoss des alten Zeughauses in Luzern

–D–a–s– –S–t–a–d–t–m–o–d–e–l–l– –R–e–g–i–o–n– –L–u–z–e–r–n– –w–i–r–d– –R–e–a–l–i–t–ä–t–

Im Dachgeschoss des alten Zeughauses des Kantons Luzern entsteht zurzeit ein interaktives 8.5 × 12m grosses 3D-Architekturmodell der Region Luzern. Das Modell mit seinen über 1000 Kacheln reicht von Root bis zum Bürgenstock und vom Pilatus bis Emmen. Es integriert zudem die beiden aktuellen Entwicklungsgebiete Luzern Nord und Luzern Süd sowie Grossprojekte wie das Bürgenstock Resort und die Mall of Switzerland. Ein grosses Luftbild im Massstab 1:1000 und das Modell des Entwicklungsgebietes Luzern Süd haben wir im Modellraum bereits installiert und kann, zusammen mit dem ebenfalls bereits eingerichteten Projektraum, für verschiedenste Veranstaltungen zur Stadt- und Raumentwicklung der Region Luzern ab sofort genutzt werden.

 

–I–n–h–a–l–t–e– –w–e–r–d–e–n– –s–i–c–h–t–b–a–r– –g–e–m–a–c–h–t–

Wir planen das Modell mit interaktiven Licht- und Videoprojektionen und Augmented Reality Applikationen auszurüsten. Damit können die verschiedensten Inhalte auf das Modell projiziert werden – beispielsweise die Einkommensverteilung der Wohnbevölkerung, die Verkehrsflüsse (und Staus) in und um Luzern, das Solarkataster, die Überschwemmungsgebiete bei Hochwasser und natürlich das räumliche Entwicklungspotenzial der ganzen Region.

 

–U–n–t–e–r–s–t–ü–t–z–u–n–g– –b–e–i– –d–e–r– –R–e–a–l–i–s–i–e–r–u–n–g– –g–e–s–u–c–h–t–

Für die Realisierung des Modells haben wir 2 Millionen Franken budgetiert. Helfen Sie mit dieses notwendige und spannende Projekt zu realisieren! Unterstützen können Sie uns, ab dem 14. Juni 2016, über die Crowdfunding-Plattform (www.funders.ch) oder direkt auf dieser Webseite.

Vision des Stadtmodells mit interaktiven Licht- und Videoprojektionen und Augmented Reality Applikationen.

–S–p–o–n–s–o–r–e–n–

Herzlichen Dank all unseren Sponsoren! Sie haben die Lancierung des Projektes erst ermöglicht.

 

Architektenfachgruppe, sia

ast beschriftet AG, Emmenbrücke

B+T Bild+Ton AG, Rothenburg

C2F Design Studio, Luzern

Eichenberger-Szenografie, Luzern

Formtech AG, Wila

Gemeindeverband LuzernPlus

Kanton Luzern, Immobilien

Kanton Luzern, Raum und Wirtschaft

Kurt Bieder, Luzern

metallicus, Luzern

Multireflex AG, Luzern

MVM, AG, Emmen

Nova Sanitas SA, Carmen Soldati, Lamone

Oeko swissEnergy, Zug

Pädagogische Hochschule, Luzern

Planteam S, Luzern

Portmann+Meier AG, Luzern

Richli, Emmenbrücke

Rigips AG, Mägenwil

sia, Schweiz

sia, Sektion Zentralschweiz

Stadt Luzern

Vitra AG, Birsfelden

Zurfluh Lottenbach GmbH, Luzern

3d-prototyp GmbH, Stans

3S Partner AG, Emmenbrücke

–I–n–i–t–i–a–n–t–e–n–

Initiatoren des Projektes sind die Architektenfachgruppe (AfG) des SIA Zentralschweiz, zusammen mit den externen Partnern «C2F» Design Studio und Eichenberger-Szenografie. Träger des Projektes wird die Stiftung Stadtmodell Region Luzern.

 

Architektenfachgruppe SIA Zentralschweiz:

 

Daniel LischerPräsident Stiftungsratalp-architektur lischer partner, Luzern     Thomas BucherAufbauBucher Architekten, Emmenbrücke     Beda DillierAdministrationArchitekturbüro Beda Dillier Sarnen    Christoph EggenspielerAdministrationEggenspieler
Architekten AG Zug
    Martino EppFinanzenGermann Achermann AG Altdorf    Rainer HeubleinBetriebArchitekturbüro Heublein Emmenbrücke    Justin Rüssliurban playgroundRüssli Architekten AG Luzern    Daniel ScheunerBetriebLuetolf und Scheuner Luzern     Daniel StalderModellZeitraumplanungen AG Luzern

 

Externe Partner:

 

Fabienne BurriProjektleitung/DesignC2F, Design Studio, Luzern   Ralph EichenbergerSzenografieEichenberger Szenografie Luzern   Catherine HuthSzenografieEichenberger Szenografie Luzern   Daniel KlauserProjektleitung/DesignC2F, Design Studio, Luzern   Cybu RichliDesign Direction/DesignC2F, Design Studio,Luzern

–M–i–t–m–a–c–h–k–a–m–p–a–g–n–e–

Hier haben Sie die Gelegenheit das Projekt Stadtmodell Region Luzern finanziell zu unterstützen. Mit einer Crowdfunding-Aktion auf funders.ch, über diese Webseite und unsere Netzwerke suchen wir Gleichgesinnte und engagierte Unterstützer.  Für die druckfähige Aufbereitung 3D-Daten, die Produktion der über 1’000 Kacheln, die mobile Compactus-Unterkonstruktion und für die Infrastruktur der Licht- und Projektionsinszenierung haben wir ein Budget von CHF 2 Millionen vorgesehen, d.h. pro Kachel rechnen wir mit durchschnittlichen Produktionskosten von CHF 2’000. Die Kosten für eine einzelne Kachel variiert in Abhängigkeit ihrer Bebauung – je mehr Gebäude auf einer Kachel gedruckt werden müssen, umso teuerer wird die Produktion. Deshalb haben wir die Kacheln in vier Preis-Kategorien unterteilt.

 

Luftbild Stadtmodell

Planraster

 

–K–A–t–E–G–O–R–I–E–N–

Ab CHF 100 sponsern Sie eine Kachel aus der Kategorie 1

Kacheln für echte Wald-, Wiesen- und Seeliebhaber

 

Ab CHF 500 sponsern Sie eine Kachel aus der Kategorie 2

Kacheln für wirklich Landschafts-Affine

 

Ab CHF 1'500 sponsern Sie eine Kachel aus der Kategorie 3

Kacheln für überzeugte Agglo-Fans

 

Ab CHF 3'000 sponsern Sie eine Kachel aus der Kategorie 4

Kacheln für urbane Hot-Spotter

 

Schauen Sie sich auf dem Planraster um und wählen Sie aus, welche Kategorie Sie unterstützen möchten. Sie können problemlos auch mehrere Kacheln auswählen, wenn Sie beispielsweise die Produktion des ganzen Vierwaldstätter- oder Rotsees unterstützen wollen. Ausserhalb der vorgegebenen Kategorien, können Sie das Projekt natürlich auch mit einem Betrag Ihrer Wahl fördern.

 

Unser Dankeschön orientiert sich am gespendeten dem Betrag. Für CHF 100 gibt es ein grosses Dankeschön, für CHF 500 erscheint Ihr Name auf der Unterstützerwand und auf der Webseite, für CHF 1'500  erscheint Ihr Name grösser auf der Unterstützerwand und auf der Webseite und für CHF 3'000 erscheint Ihr Name noch grösser auf der Unterstützerwand und auf der Webseite und Sie erhalten ein Eigentumszertifikat.

 

Wenn Sie also das Projekt unterstützen möchten, melden Sie sich einfach beim SIA Zentralschweiz, Brigitte Mastria, +41 41 249 93 90, info@zentralschweiz.sia.ch oder gehen Sie direkt auf funders.ch – wir freuen uns über jede Unterstützung!

Projektraum für Wettbewerbsjurierungen, Podien, Referate und als Disskusionsplattform für Fachleute und die breite Öffentlichkeit

–P–r–o–j–e–k–t–

Die Stadt Luzern gehört zu den letzten Schweizer Städten, welcher für die Planung der städtebaulichen Entwicklung kein physisches Modell zur Verfügung steht. Dieses Manko wollen wir mit dem geplanten Architekturmodell nun beseitigen und denken dabei über die Stadtgrenze hinaus. Unbestrittenerweise schafft ein Modell Identität für den gemeinsamen Lebensraum, es sensibilisiert für eine gute Raumentwicklung und es ist ein unverzichtbares Arbeits­instrument für eine Vielzahl von Fachleuten sowie für die Standortentwicklung und die Wirt­schaftsförderung der Region Luzern. Entscheidend für den Nutzen eines Modells ist dabei der Blick über die politischen Stadtgrenzen hinaus. Nur grossräumiges Denken und eine breite Strategiediskussion ermöglichen eine überge­ordnete Sicht auf die ganze Region Luzern.

 

In einer ersten Phase soll das Modell als Arbeitsinstrument für Fachleute in Baukommis­sionen, der Raumplanung und des Heimatschutzes dienen. Zudem soll es politische Entscheidungsprozesse beschleunigen, Planungssicherheit schaffen und die Zusammenarbeit innerhalb der Stadtregion Luzern fördern. Gemäss Planung wird das Modell ab 2018 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Führungen, öffentliche Besichtigungen, Diskussions­foren, Podien und Vorträge sollen städtebauliche Themen einem breiten Publikum näher bringen und die Bevölkerung für die Qualität des gebauten Lebensraumes sensibilisieren.

–U–N–T–E–R–S–T–Ü–T–Z–E–R—

Durch den Kauf von Kacheln unterstützen Sie unser Projekt. Wir bedanken uns herzlich!

 

ABL Genossenschaft, Luzern

Advokatur Ineichen, Luzern

alp-architektur lischer partner, Luzern

Andreas Leu

Anna Widmer

Architekrutbüro Heublein, Emmenbrücke

Architektin Yvonne Birkendahl, Luzern

Bauforum Zug

Baugenossenschaft Matt, Luzern

Bless Hess, Luzern

Borbach Urs

Bruno Herrmann

BSA Zentralschweiz

Büro für Bauökonomie AG, Luzern

Büro Konstrukt, Luzern

Carmina Immobilien AG, Luzern

CAS Architektur AG, Luzern

Catherine Huth, Luzern

Chelma GmbH, Luzern

Dost Stadtentwicklung, Luzern

Eggenspieler Architekten, Zug

Flavio Ciglia

Frank Lüdi

Germann Achermann AG, Altdorf

GKS Architekten, Luzern

Haller Ingenieure

Halter Entwicklungen, Luzern

Hansueli Remund Raumplanung GmbH, Luzern

Hüsler + Hess AG, Luzern

IHS, Stäuble Andreas

Katara Hospitality, Immobilien

Kurt Bieder, Luzern

Losinger Marazzi, Luzern

Luetolf und Scheuner, Luzern

Marcel Hofstetter

Markus Heggli, Luzern

Miele AG Schweiz, Spreitenbach

Multireflex AG, Luzern

Peter Bucher

Peter Liembd, Kriens

planteam s, Luzern

Rachel Gaudenz

Raiffeisenbank Luzern

Ralph Eichenberger, Luzern

Richner Baubedarf, Kriens

Roman Hutter

Ruth Gonzalo Helfenstein

Sanitas Trösch AG, Bern

Schärli Architekten AG

Schmid Immoiblien AG, Ebikon

Seeburg Hotels AG, Luzern

SIA Schweiz, Zürich

SIA Zentralschweiz, Luzern

Stefan Felber

Tanja Rösner

Transterra Immobilien AG, Luzern

Truninger AG, Luzern

Ursula Matter

V-ZUG AG, Zug

Vaudoise Versicherungen

WEBERWABER GmbH, Luzern

–K–o–n–t–a–k–t–

 

SIA Zentralschweiz

Brigitte Mastria

+41 41 249 93 90

info@zentralschweiz.sia.ch

 

Folgen Sie uns auf Facebook